Leuchtstofflampen ade!

Start > Blog > Leuchtstofflampen ade! 

Mit der 2019 in Kraft getretenen EU-Verordnung „Ökodesign-Anforderungen an Lichtquellen“, kommt nun das endgültige Aus für Leuchtstofflampen. Die stromfressenden Röhren dürfen ab Sommer 2023 nicht mehr hergestellt werden! Das kommende Leuchtstofflampenverbot betrifft auch Sie? Dann verraten wir Ihnen hier, auf was Sie diesbezüglich achten müssen und welche Möglichkeiten Ihnen nun bleiben. 

Nicht nur die Ökodesignverordnung (EU) 2019/2022 sondern auch die RoHS-Richtlinie (EU) 011/65/EU sagen Quecksilber enthaltenden und Energie-ineffizienten Leuchten den Kampf an! Stufenweise werden diese im nächsten Jahr aus dem Verkehr gezogen. Ab dann dürfen sie zwar noch aufgebraucht, allerdings nicht mehr produziert werden.

Was sind die Gründe für das Leuchtstofflampenverbot?

Leuchtstoffröhren sind wahre Stromschlucker – sie verbrauchen viel Energie und erzeugen hohe Betriebskosten. Zudem enthalten Leuchtstofflampen giftiges Quecksilber, was ein Gesundheitsrisiko darstellt und die Umwelt durch giftige Abfälle belastet. Die EU-Ökodesign-Richtlinie verfolgt das Ziel einer höheren Energieeffizienz für täglich genutzte Produkte wie beispielsweise Leuchten und Leuchtmittel. Daher gelten ab dem 25.August auch für Leuchtenhersteller neue Bestimmungen welche die Energieeffizienz und Recyclingfähigkeit ihrer Produkte betrifft.

Die RoHS-Richtlinie beschränkt und kontrolliert hingegen die Verwendung gefährlicher Stoffe in tagtäglich-genutzten Elektrogeräten, wie Leuchten und Leuchtstoffmittel. Das Ziel ist die Schadstoffbelastung, durch Gefahrenstoffe wie beispielsweise Quecksilber, der Umwelt und uns Menschen zu minimieren. Bislang gab es laut RoHS-Richtlinie für die Verwendung von Quecksilber in T5 und T8 Leuchtstoffröhren eine Ausnahme. Diese entfiel Anfang 2022 und bedeutet nun ein Verbot aller T5- und T8-Leuchtstofflampen ab 25.August 2023. CFLni-Lampen sind bereits am dem 25.Februar 2023 verboten.

Welche Alternativen gibt es?

Viele Unternehmen in Deutschland verwenden noch immer die stromfressenden und Quecksilber enthaltenen Leuchtstofflampen. Es gibt jedoch bereits etliche Alternativen die gesundheitlich unbedenklich und energieeffizient sind. Durch die Sanierung Ihrer Beleuchtungsanlage auf moderne LED-Technologie verbessern Sie zusätzlich die Lichtqualität in Ihrem Unternehmen signifikant und bieten Ihren Mitarbeitern dadurch ein sicheres Arbeitsumfeld.
Der Wechsel auf LED ist heute so lohnend wie nie. Hohe Strompreise, ausgereifte Technik und staatliche Förderungen. Informieren Sie sich also frühzeitig über eine mögliche Umrüstung und sparen Sie dadurch viel Geld!

Für eine schnelle und effiziente Umrüstung bieten wir mit unserem modernen Sanierungsmodul die perfekte Lösung.

Die Vorteile von LEDs auf einen Blick:

Sparen

Kosten senken!

Durch den geringeren Energieverbrauch, können Sie Ihren Stromverbrauch um bis zu 80% reduzieren. Der Return of Invest wird dadurch häufig in kürzester Zeit erreicht.

Langlebigkeit

Langlebigkeit!

Die Lebensdauer von LED-Leuchten kann bis zu 100.000 Stunden betragen. Damit reduziert sich der Aufwand für Wartungsarbeiten auf ein Minimum.

Lösung (1)

Steigerung der Lichtqualität!

Der Wirkungsgrad einer LED ist 5 – 8 Mal so hoch wie der einer Glühlampe und ca. doppelt so hoch wie bei Energiesparlampen! Dadurch geht weniger Energie verloren und die Lichtausbeute ist deutlich höher.

Nachhaltigkeit

Umweltfreundlich!

Durch die Verwendung von LED-Beleuchtung sinkt nicht nur der Stromverbrauch, sondern auch die CO2-Emissionen signifikant. Dadurch wird die Umwelt und wichtige Ressourcen geschont. Außerdem enthalten LEDs kein giftiges Quecksilber wie Energiesparlampen und Leuchtstofflampen. So entsteht kein Sondermüll, denn durch die elektronischen Bauteile der Leuchten werden diese als Elektroschrott entsorgt und zunehmend wiederverwertet.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir von omoa bieten Ihnen mit unseren LED Sanierungsleuchten eine einfache und kostengünstige Lösung um Ihre vorhandenen Leuchtenträger effektiv umzurüsten! Häufig können sogar die vorhandenen Tragschienen weiter genutzt werden – dies spart Zeit und Geld beim Umbau und beeinträchtig den laufenden Geschäftsbetrieb nicht. Gleichzeitig kümmern wir uns neben der Lichtplanung auch gleich um die Beantragung der Fördermittel und auf Wunsch auch um die Installation. Alles aus einer Hand!

Jetzt umrüsten und lange Warte- und Lieferzeiten vermeiden! Weitere Informationen, warum sich die Umrüstung lohnt finden Sie in diesem Beitrag. 

Wir wissen, was Sie bei der Umrüstung auf LED beachten müssen! Als kompetenter Partner sind wir von der Planung, über die Umrüstung bis hin zur Förderung und Finanzierung Ihrer neuen Beleuchtungsanlage für Sie da!

Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Erstberatung!